Angewandtes Querdenken + Kreativitäts-Coaching

 
crea1.jpg
 

Der CAS Creationship an der ZHdK hat sich dem angewandten Querdenken verschrieben. Routinen werden in Frage gestellt, Momente der Offenheit für Ungeplantes ergeben sich, Schöpferisches erhält Raum: So werden vielfältige innere Prozesse angestossen. Die Mitwirkenden erwerben ausserdem jene Kompetenzen, die sie benötigen, um bei Menschen oder auch bei Organisationen frische Gestaltungskräfte zu aktivieren. Bei diesem Studiengang wirke ich leitend und begleitend mit. Eine tolle Sache! Flyer CAS Creationship.

Kreativitäts-Coaching ist ein Winter School-Baustein der ZHdK, den ich mitgestalte und -leite. Wir richten uns an Personen aus Bildung, Kultur, Wirtschaft oder Wissenschaft, die kreative Wege zur Problemlösung selbst erleben und andere Menschen auf solchen Wegen begleiten möchten. Dies und mehr vom 1. bis 3. Februar 2019. Flyer Winterschool 2019.

Auf Spurensuche

Am Freitag, 21. Juli gibt es in Niederweningen einen eintägigen Workshop aus der Reihe "etwas anderes tun". Diesmal zum Thema Spuren. Mit Fragen wie "Wer oder was hat in dir Spuren hinterlassen? Welcher Spur folgst du? Wo hinterlässt du deine Spur?" nähern wir uns dem Thema. Verschiedene künstlerische Experimente – im Freien, hoffentlich! – erweitern den Horizont und regen zum Nachspüren und Diskutieren an. 

Baumhaus-Saison

Wer Lust hat, aus luftiger Höhe mit etwas Abstand aufs Geschehen zu schauen, sei herzlich willkommen zum Coaching in unserem Baumhaus. Weitblick und Horizonterweiterungen sind in der einmaligen Lage auf einem wilden Kirschbaum inbegriffen. Bald beginnt wieder die Baumhaus-Saison. Möchten Sie sich anmelden oder mehr erfahren? Kontakt.

baumhaus_spring.jpg

Handlungskrafttraining

Wir wissen alle, wie schwierig es ist, einen Vorsatz umzusetzen, eine Gewohnheit oder ein Verhalten zu verändern. Es braucht den ausgeprägten Willen, einige Hartnäckigkeit und meistens viel Zeit. Ich habe viele Personen dazu befragt, was ihnen dabei geholfen hat, eine Veränderung im Leben umzusetzen. Abgesehen von einem attraktiven Ziel, das ungemein motiviert, wurden drei Dinge immer wieder betont: In kleinen Schritten vorzugehen erleichtert es, ein grösseres Vorhaben durchzuziehen. Übung ist zentral, man muss das Neue immer wieder tun, bis es integriert ist. Und Commitments sind ausserordentlich hilfreich, sei es, indem man sich selber Termine setzt oder indem man sich mit Gleichgesinnten zusammentut. 

Für all diejenigen, die sich mit einem Veränderungsvorhaben schwer tun, gibt es im Weitraum neu das Personal Training für Handlungskraft: Ein intensives, individuell angepasstes Programm aus Coaching, praktischen Übungen und Reflexion. Das Commitment zum Training, das schrittweise Vorgehen, die vielen Übungen für Zuhause und der Austausch im Coaching führen von „ich weiss nicht wie...“ zu „jetzt weiss ich wie und tue es auch!“ Hier mehr erfahren.

Neuer Weitraum

Anfang 2017 habe ich mich mit dem Weitraum im Zürcher Seefeld niedergelassen. In der "Büro- und Denkgemeinschaft" WANDEL (welch treffender Name!) an der Mühlebachstrasse 174 findet sich nun auch ein schöner und ruhiger Beratungsraum. Ich freue mich auf inspirierende, produktive Begegnungen an diesem guten Ort!